Die homöopathische und naturheilkundliche Behandlung von Frauenbeschwerden

Die Frau durchläuft in ihrem Leben verschiedene Wandlungsphasen von Pubertät, Schwangerschaft, Familie, Beruf bis hin zum Klimakterium, in denen zyklische Phasen und hormonelle Schwankungen einen erheblichen Einfluss darstellen. Die Beschwerden die sich daraus ergeben und eine schnelllebige Zeit mit der häufigen Doppelbelastung von Familie und Beruf, lassen dabei Frauen häufig das Gefühl für die eigenen körperlichen und seelischen Bedürfnisse verlieren.

 

In diesem Seminar wollen wir uns ganzheitlich mit einem wertschätzenden Blick auf den weiblichen Körper, unter dem Schwerpunkt der Homöopathie sowie ergänzenden naturheilkundlichen Behandlungsmöglichkeiten, mit folgenden gynäkologischen Beschwerden beschäftigen:

 

  • Zyklusstörungen
  • Prämenstruelles Syndrom (PMS)
  • Menstruationsbeschwerden
  • Chronische Vaginalentzündungen
  • Endometriose
  • Wechseljahrsbeschwerden

 

Bei den genannten gynäkologischen Beschwerdebildern werden sowohl die Pathologie als auch die schulmedizinische Behandlung erklärt. Dies stellt insofern bei der Beratung von Patientinnen eine Notwendigkeit dar, um erklären zu können welche Alternativen es gibt, als auch zu erkennen wann eine schulmedizinische Behandlung unbedingt notwendig ist.

 

Die meisten Frauenbeschwerden sind eng verknüpft mit Verhaltensmustern und Denkweisen, die sich negativ auf Körper und Seele auswirken. Um wieder einen besseren Zugang zu den eigenen Themen zu bekommen, wollen wir durch verschiedene Übungen wie z.B. Imaginationsübungen, ausgesuchten Übungen aus dem Luna Yoga diesen Prozess heilsam unterstützen.

 

Bitte mitbringen: Sportmatte, Decke und evtl. Kissen / warme Socken

 

Termin:

Fr.  02.08.2013   10:00 - 18:00

Sa. 03.08.2013   10:00 - 18:00

So  04.08.2013   10:00 - 18:00

 

Veranstaltungsort:

Paracelsus Schule

Schellengasse 2

74072 Heilbronn

Tel: 07131/629841

 

Teilnahmegebühr:

350,00 EUR

 

Anmeldung über die Paracelsus Schule Heilbronn

SSH71030513-web.pdf
PDF-Dokument [79.3 KB]